Anzeige Anzeige
 
RSS-Feed anzeigen

cyblord

Mein erster M-Link Sensor im Eigenbau

Bewertung: 2 Stimmen mit einer durchschnittlichen Bewertung von 4,50.
Es ist soweit, endlich habe ich auch mal die Zeit gefunden, und mich etwas mit dem Sensor Bus von Multiplex beschäftigt. Zum Glück ist dieser unglaublich simpel aufgebaut, und ein M-Link kompatibler Sensor ist schnell gemacht.
Zum ersten Test, habe ich einen Sensor für Temperatur und Spannung gebaut. Zusätzlich können zu jedem der beiden Werte, Min und Max ausgegeben werden.
Das ganze benötigt im Grunde nur einen ATTiny45 Controller, einen Spannungsregler 3,3 Volt und einen Elko.
Als eigentlicher Temperatur Sensor kommt ein DS18B20 von Maxxim zu Einsatz. Dieser ist klein (TO-92 Gehäuse), genau (0,5 Grad) und lässt sich via 1-Wire Bus auslesen.
Als Spannungssensor reicht der ADC des Controllers und ein Spannungsteiler. So können Spannung bis 3s gemessen werden.

Zusätzlich kann für jeden Wert eine Alarmschwelle eingestellt werden.

Name:  DSC04441.JPG
Hits: 1369
Größe:  82,2 KB
Name:  DSC04437.JPG
Hits: 1346
Größe:  88,1 KB
Name:  DSC04438.JPG
Hits: 1344
Größe:  97,4 KB


Zum Einstellen der Adressen und Alarmschwellen habe ich quick&dirty ein kleines Windows Programm zusammengehackt.
Name:  SensorControl.jpg
Hits: 1345
Größe:  46,8 KB

Hier sieht man sehr schön, wie sich das Signal vom Sensor, in die MSB Sensorkette einklinkt.
Name:  logic.jpg
Hits: 1343
Größe:  75,5 KB

TODO:
Es soll noch ein dritter Kanal implementiert werden. Ob Spannung oder Temperatur oder ganz was anderes muss ich mal sehen.
Wie man sieht wurde das ganze wieder auf einer Lochrasterplatine aufgebaut. Zum Testen und Entwicklen bietet sich auch der Controller im DIP Gehäuse an.
Ich habe jedoch vor, schnell eine Platine dafür zu erstellen und dann kommen größtenteils nur noch SMD Bauteile darauf. Die größe sollte sich ca. in der einer Briefmarke bewegen.

Geplant ist als nächstes ein Sensor für die Höhe. Das muss aber wohl noch warten bis nach meiner Diplomarbeit.

Vielleicht lasse ich auch eine kleinserie Platinen anfertigen, aber ob sich das lohnt muss man sehen. Ich möchte aufjedenfall alle meine Modelle mit mind. einem Spannungs und Höhensensor ausstatten.

Die Sourcen werde ich wohl offenlegen sobald der Code besser getestet und aufgeräumt ist und falls Interesse daran überhaupt besteht.
Das ganze ist in C erstellt (AVR-LIBC) für die Tiny25/45/85 Reihe.


viele Grüße
cyblord

"Mein erster M-Link Sensor im Eigenbau" bei Google speichern "Mein erster M-Link Sensor im Eigenbau" bei del.icio.us speichern "Mein erster M-Link Sensor im Eigenbau" bei Digg speichern

Stichworte: - Stichworte bearbeiten
Kategorien
Technik , RC Elektronik , M-Link Sensoren

Kommentare

  1. Avatar von Axelpfiff
    Hey,
    sieht echt gut aus dein Sensor! Ich hätte Interesse an deinem Sourcecode! ;-)
  2. Avatar von Hupf
    Gibts schon neues von diesem Sensor?
    2x Spannung und einmal Temperatur wären perfekt ;-)
  3. Avatar von digozzi
    Super Arbeit.
    Ich hätte auch Interesse am Quellcode.
    Grüße