Anzeige Anzeige
 
RSS-Feed anzeigen

Maisipedia

Der Thread-Titel, das undefinierte Wesen

Bewertung: 4 Stimmen mit einer durchschnittlichen Bewertung von 5,00.
Maisipedia definiert Thread-Titel:

als geniale Kurz-Überschrift mit dem Ziel, den interessierten Leser über den genauen Inhalt des überschriebenen Themas so weit als nur irgend möglich im Unklaren zu lassen.

----

Wie überall auf der Welt ist es auch hier im RCN-Forum so, dass sich die meisten irgendwie gefühlt sinnvoll verhalten, einzelne diesen zahlreichen Beispielen aber nicht folgen, sondern ihren eigenen Weg gehen.
Eigene Wege sind dabei natürlich nicht generell schlecht, aber sie sollten doch schon einen wenigstens kleinen sinnvollen Ansatz beinhalten.

Man kennt es von der Autobahn und dem geltenden Rechtsfahrgebot.
Ein großer Teil der Fahrer hält sich daran und benutzt die rechte Fahrspur, sofern sie denn ausreichend zur Verfügung steht.
Einzelne Kollegen ignorieren diese vor ihnen fahrenden Beispiele und bleiben in gleichem Tempo stur auf der Mitte, trotz freier rechter Bahn.
Man weiß immer nicht, was in diesen Köpfen so vor sich geht, man weiß es einfach nicht und würde es wohl auch nicht verstehen.
Denn ein sinnvoller Ansatz ist hinter dem Blockieren der mittleren oder linken Spur nicht so richtig zu erkennen.

Ähnlich zeigt sich so ein Verhalten hier im Forum.

Die meisten User bewegen sich auf der rechten Spur.
Sie versehen ihren neu erstellten Thread mit einem sinnvollen aussagekräftigen Titel, geben sich damit Mühe und investieren Zeit.
Die gleiche Mühe und Zeit, die sie vermutlich von denjenigen erwarten, die eine helfende, möglichst detaillierte Antwort liefern dürfen.
Da wird typischerweise der Hersteller, der Artikel, die Typbezeichnung und ein kurzes das Problem beschreibende Stichwort genannt.

Mit solchen Threads gibt es nun mehr als genügend Beispiele im Forum, wie man einen neuen Thread sinnvoll überschreiben kann.
Aber trotz dieser vielen hervorragenden Beispiele bewegen sich auch hier einzelne auf der mittleren oder gar linken Spur.
Da stehen dann im Thread-Titel lediglich ein oder zwei wenig oder nix aussagende Worte.

Man könnte nun frech vermuten, dass sie sich keine Mühe geben, keine Zeit investieren, um ihr Anliegen bereits im Titel einleitend zu formulieren, diesen Aufwand aber im Gegenzug von der antwortenden Fraktion erwarten.
Aber auch hier weiß man es natürlich nicht, was genau in diesen Köpfen vor sich geht, man weiß es nicht und würde es wohl auch nicht verstehen.

Dabei besitzt so ein schöner aussagekräftiger Thread-Titel tatsächlich - man mag es kaum glauben - einen sinnvollen Ansatz.
Zum einen kann ein User bereits beim Überfliegen der Titel erkennen, ob ihn ein Thema interessiert oder ob er zu einem Thema etwas beitragen kann.
Zum anderen kann man über die Suchfunktion nach sinnvollen Stichworten suchen und damit herausfinden, ob zum eigenen Problem bereits eine Diskussion existiert, ob es bereits eine schöne Antwort gibt.


Vor vielen Jahrzehnten hatte ich schon einmal begonnen, Beispiele zusammenzutragen.
Jetzt, am Jahresende 2019, bietet es sich an, sozusagen als Rückblick, die Geschichte erneut aufzugreifen und ein paar weitere fantastische Exemplare aufzulisten.
Um niemanden bloßzustellen habe ich nur die reinen Titel hergenommen, also keine direkten Links verwendet.
Und, ja, es sind tatsächlich die kompletten realen Thread-Titel genannt und jeweils fett markiert:

Ein Forum enthält natürlich immer einen Fragen-Block, fange ich damit mal an:

Ich weiß, dass ich nichts weiß, das liefert ganz allgemein die "Allgemeine-Frage-eines-Nichtswissers".
Eigentlich gibt es sie ja nicht, aber trotzdem "Mal-eine-blöde-Frage!".
Ziemlich blöd ist Ahnunglosigkeit, aber trotzdem outet er sich: "Ein-Ahnungsloser-hat-mal-eine-blöde-Frage".
Er hier scheint ziemlich lange gewartet zu haben, stellt sie aber dann doch, eine "Alte-Frage".
Völlig überraschend für ein Forum ist das Statement "Ich-habe-da-mal-eine-Frage".

Um bei einer blöden Frage möglichst keine blöde Antwort zu erhalten, stellt man natürlich die "Frage-an-die-Experten".
Wer nicht den Eindruck größerer Unwissenheit erzeugen möchte, der reduziert den Umfang stellt nur "Eine-Frage-an-die-Experten".
Wenn man sich nicht auf die Experten alleine verlassen möchte, dann werden "Experten-oder-Kenner-gefragt".
Ist nur eine "kleine-Experten-Hilfe-erbeten", dann geht es vermutlich nicht um die Körpergröße der angefragten Personen.

Manchmal stecken hinter den Fragen echte Probleme:

Man glaubt es ja kaum, aber in einem Forum gibt es manchmal auch einfach nur ein "Problem"
Mehr Aufmerksamkeit auf einen frisch erstellten neuen Thread erreicht man vermutlich mit dem Hinweis auf ein "Grosses-Problem"
Die Historiker unter den Usern erinnern sich sicherlich sofort an eine frühere Diskussion, wenn sie erfahren "Das-alte-Problem-ist-wieder-da"

Im Falle von lautstarken Hilferufen ist selbstverständlich sofortige Rettung geboten:

Warum überhaupt mit langen Titeln aufhalten, ein "Hallo-brauche-mal-Hilfe-!" muss doch ausreichen.
Eigentlich kann man die Begrüßungsfloskel weglassen, also nur ein "Ich-brauche-Hilfe" sollte genug sein.
Wer die Hilfe anfordert, ist doch eigentlich klar, dachte sich diese User und erwähnt verkürzt "Brauche-Hilfe!!".
Eine etwas höflichere Variante findet sich in "Bitte-HILFE!".
Minimalistisch und ohne Verschwendung von Großbuchstaben zeigt sich der Titel "hilfe".
Ein User schrieb "Hilfe-gesucht", ob sie inzwischen gefunden wurde, noch gesucht wird oder in der Vergangenheit mal gesucht wurde, lässt der Titel im Unklaren.
Im Falle von "Erinnerungslücke-brauche-Hilfe" sind möglicherweise eher Hirnforscher gefragt.
Einmal gab es wohl ein Gemetzel mit gefährlichen Verletzungen, denn ein "Blutiger-Anfänger-braucht-HILFE".
Detallierte Fragen verbergen sich höchstvermutlich hinter "Neuling-braucht-Hilfe" und "Einsteiger-braucht-Hilfe-)", man weiß es jedoch nicht exakt.
Wer für sein eigenes Tun und Handeln nicht verantwortlich sein möchte, der bittet um "Entscheidungs-Hilfe" oder "Endscheidunghilfe".
Wer lediglich eine "Empfehlung" haben möchte, ist in einem solchen Thread sicherlich richtig aufgehoben.

Modellbauer testen auch gerne mal etwas neues:

So kann man in einem Forum etwas ausprobieren, denn "Ein-Versuch-ist-es-Wert"
"Ich-versuch's-mal-hier", denn überall anders hat man meinen "Versuch" nicht verstanden oder ignoriert.
"ein-Versuch", äh, hört mich keiner?, "Hallo-ein-Versuch".
Wohlgemerkt war das jeweils ein "erster-versuch", danach folgt meist "Noch-ein-Versuch".
Zahllose Wiederholungen führen dann zu "X'ter-Versuch"

Aber nach diesen ganzen Kürzeln liefert der umfassende Titel "Modell" endlich absolute Klarheit über den Thread-Inhalt.
Genauso wie ein offenbarendes "Och-nöö"
Bei "Welche-Servos" fragt man sich auch, ja welche nur, welche nur warum oder was? Keine Ahnung.

In einigen Foren ist es ja üblich, sich vorzustellen oder kurz Hallo zusagen.
Allerdings verbergen sich auch hinter "Hallo", "Hallo-Leute", "Moin-zusammen" und "Hallo ,????" tatsächlich konkrete Fragen.

Tja, es bleibt wohl spannend, denn auch im neuen Jahr erwarte ich weitere dieser tollen Beispiele.

"Der Thread-Titel, das undefinierte Wesen" bei Google speichern "Der Thread-Titel, das undefinierte Wesen" bei del.icio.us speichern "Der Thread-Titel, das undefinierte Wesen" bei Digg speichern

Aktualisiert: 28.12.2019 um 10:24 von Maistaucher

Kategorien
Meinung

Kommentare

  1. Avatar von Maistaucher
    Es ist völlig klar, dass dies kein RCN-spezifisches Problem ist.
    In anderen Foren wird selbstverständlich auch gegen dieses Problem "gekämpft".
    Zum Beispiel hier:
    androidpit.de/forum anleitung-aussagekraeftigen-threadtitel-erstellen
    oder hier:
    rc-heli.de Unbedingt aussagekräftige Thread-Titel verwenden
    und extra für Herrn Maier:
    grillsportverein.de/forum aehhm-jaa-aussagekraeftige-threadtitel-bitte-geschnetzeltes
    Aktualisiert: 11.01.2020 um 09:30 von Maistaucher