Anzeige


Anzeige


Anzeige


Anzeige

Anzeige


Anzeige


Anzeige


Anzeige
Anzeige
Anzeige
  • Wie erstelle ich einen Magazin-Artikel?

    Wie erstelle ich einen Magazin-Artikel?

    Stefan Hürter


    Du möchtest einen Magazin-Artikel schreiben, hast Dich aber bisher noch nie mit solchen Dingen beschäftigt? Das ist überhaupt kein Problem! Im folgenden Leitfaden zeigen wir, wie Du am Besten zum Ziel kommst.

    Der Autor
    Als normaler User hast Du zunächst keine Möglichkeit, einen Magazin-Artikel zu schreiben. Dazu benötigst Du nämlich den Autoren-Status. Diesen erlangst Du mit einer Mail an redaktion@rc-network.de. Beschreibe darin, was Du gerne berichten möchtest, ob es sich um einen einmaligen Beitrag handeln soll oder ob Du in naher Zukunft weitere Berichte erstellen möchtest.
    Oder vielleicht hast Du sogar Interesse, Mitglied in der Gruppe „Autoren“ zu werden. Wir sind offen und freuen uns über Deine Mitarbeit.
    Wenn Du eine Mail an die Redaktion gerichtet hast, nimmt unser Chefredakteur, Konrad Kunik, Kontakt mit Dir auf.

    Bei der Gelegenheit: Wir vergüten die veröffentlichten Beiträge unserer Autoren, sofern sie nicht zum engsten Kreis von RC-Network gehören. Die Vergütung richtet sich nach Kriterien, die von der Chefredaktion festgelegt werden.


    Der technische Ablauf einer Beitragserstellung

    Grundeinstellung
    Um möglichst alle Funktionen der Editoren nutzen zu können, empfiehlt es sich, die Grundeinstellung zu überprüfen.
    Gehe bitte in der blauen Leiste, ganz oben rechts in Deinem Browser, auf das Benutzerkontrollzentrum. Dort findest Du in der Spalte ganz links, "Einstellungen" >> "Mein Benutzerkonto" >> "Einstellungen ändern". Auf dieser Seite bitte ganz nach unten scrollen bis zu "Verschiedene Einstellungen" und dort den Punkt "Erweiterter Editor - WYSIWYG-Funktionen" aktivieren.


    Unten rechts noch "Änderungen aktivieren" und...

    Schon geht es los!
    Dein Autoren-Status wurde eingerichtet und Du siehst jetzt auf der Magazin-Startseite oben rechts das untenstehende Bearbeitungsfeld:



    Die Standardeinstellung ist auf "Artikel" definiert worden. Auf "Los" geht's los und Du bekommst einen Editor angezeigt. Falls Du schon mal einen Blog geschrieben hast, wirst Du erkennen, dass dies der gleiche Editor ist.

    Der Editor


    Oben siehst Du die Symbolleiste mit "Artikel bearbeiten", "Speichern", "Übernehmen" etc.
    Dort ist zunächst nur "Speichern" wichtig. Aber bitte nicht gleich jetzt darauf klicken. Erst brauchst Du ein paar Eingaben im Feld "Inhalt":

    1. Titel: Hier gibst Du den Titel Deines Artikels ein.
    2. SEO URL-Alias: Diese Angabe wird automatisch durch das System gesetzt.
    3. Stichworte: Die Stichworte kannst Du ergänzen.

    Sehen wir uns jetzt die Text-Editoren an.



    In drei Reihen sind verschiedene Funktionen hinterlegt.
    Hier die Belegung der Funktionen und die Auswirkungen im Texteditor.

    Obere Reihe von links:

    • Erstes Feld (brauner Rahmen) = Editorwechsel - Damit schaltest Du in einen anderen Editor. Dies ist nur notwendig, wenn Du die Tabellenfunktionen der dritten Reihe benötigst (siehe weiter unten).
    • Zweites Feld (roter Rahmen) = Formatierung entfernen - Markierst Du einen Text mitsamt seinen Formatierungen, werden diese beim Anklicken in dem Textteil entfernt.
    • Drittes Feld (grüner Rahmen) = Einfügen aus - Fügst Du Textteile aus anderen Programmen ein, so kannst Du hier wählen, ob diese Textteile als Text (ohne Formatierungen) oder aus Word (mit Formatierungen) eingefügt werden sollen.
    • Viertes Feld (gelber Rahmen) = Schriftgröße - Mit dem Auswahlpfeil kann die Schriftgröße gewählt werden, bitte diese Funktion sparsam verwenden: 1 2 3 4 5 6 7
    • Fünftes Feld (grüner Rahmen) = Smiley - Hier erscheint eine Auswahl an Smileys. In einem seriösen Magazin-Artikel eigentlich nicht notwendig.
    • Sechstes Feld (lila Rahmen) = Anhänge - Hier können Anhänge hoch geladen werden. Es erscheint der Dateimanager der Software. Theoretisch könntest Du hier auch Bilder hoch laden. Allerdings empfehlen wir bei Einzelbildern eine andere Funktion zu wählen. Hast Du aber bereits Bilder im Dateimanager hinterlegt, weil sie z. B. schon in einem Posting verwendet wurden, kannst Du hier diese Bilder erneut abrufen und einfügen.
    • Siebtes Feld = Bearbeiten zurück und Bearbeiten vor - Hier kannst Du wie bei jedem Eingabeprogramm Bearbeitungsschritte zurück und nach vorne gehen.



    Mittlere Reihe von links:

    • Erstes Feld (blauer Rahmen) = Fontstyle - B = Fett, I = Kursiv, U = Unterstrichen
    • Zweites Feld (orange Rahmen) = Positionierung - Linksbündig Mitte Rechtsbündig
    • Drittes Feld (dunkelgrüner Rahmen) = Listen - Hier kannst Du Listen mit Nummerierung oder Punkten auswählen. Dazu musst Du für jeden Listenpunkt eine Eingabe machen. Den Text dahinter kannst Du dann im Editor einfügen. Leider gibt es nur die Funktionen „OK“ und „Abbrechen“. Daher musst Du zum Schließen der Liste einen leeren Punkt setzen und mit „OK“ bestätigen. Der lässt sich aber anschließend im Editor löschen.
    • Viertes Feld (roter Rahmen) = diverse Funktionen
      • Weltkugel mit liegender Acht = Hyperlink einfügen
      • Brief Symbol = Mailadresse in Text einfügen
      • Weltkugel mit durchgestrichener Acht = Hyperlink entfernen
      • Bild im Rahmen = Einzelnes Bild einfügen
      • Film = Video einfügen

    • Fünftes Feld (orange Rahmen) = Zitat - Dies ist die aus dem Forum bekannte Zitatfunktion. In einem Magazinartikel eher nicht zu verwenden.
    • Sechstes Feld (türkiser Rahmen) = Codes einfügen - Diese Funktionen sind in einem Magazin-Artikel entbehrlich.



    Dritte Reihe von links:

    • Erstes Feld (weißer Rahmen) = Tabellenfunktion - hierfür muss der Editor im Feld oberste Reihe links umgeschaltet werden. Die Funktionen der Icons sind selbsterklärend.
    • Zweites Feld (grauer Rahmen) = Tabellenfunktion - hierfür muss der Editor im Feld oberste Reihe links umgeschaltet werden. Die Funktionen der Icons sind selbsterklärend.
    • Drittes Feld (grüner Rahmen) = Tabellenfunktion - hierfür muss der Editor im Feld oberste Reihe links umgeschaltet werden. Die Funktionen der Icons sind selbsterklärend.

    erste Spalte zweite Spalte dritte Spalte vierte Spalte fünfte Spalte
    Zeile 1
    Zeile 2

    • Viertes Feld (brauner Rahmen) = Textfunktionen - X2 = hochgestellt, X2 = tiefgestellt, "horizontale Linie einfügen" ist ohne Funktion, "Seitenumbruch hinzufügen" bitte nicht verwenden, "Vorschau bis hier anzeigen" ist ohne Funktion

    Text geschrieben und dann?
    Selbstverständlich speichern. Das kannst Du auch zwischendurch machen. Dazu auf das Symbol "Speichern" in der Symbolleiste klicken. ("Übernehmen" bitte nicht verwenden!)
    Jetzt steht der Artikel auf der letzten Magazinseite. Ganz unten kannst Du auf die letzte Seite wechseln.
    Du siehst den Artikel, wie er online aussehen wird. Aber er ist nicht online, weil ihn der Chefredakteur noch nicht freigeschaltet hat.

    Du willst Deinen Artikel weiter bearbeiten?
    Neben Deinem Titel ist ein kleines Stiftsymbol. Darauf klicken und Du bist wieder im Editor.

    Ein Bild sagt mehr...
    Die bekannte Redensart spielt auch hier eine Rolle. Bilder sind das A & O eines Artikels.

    Wenn der Text geschrieben wurde und Du alle Formatierungen wie Fettschrift oder Schriftgrößen vorgenommen hast, beginnt die Positionierung von Bildern:
    Zwei Wege führen zum Ziel. Entweder verwendest Du im Editor das Bildsymbol oder Du verwendest den Dateimanager über "Anhänge verwalten". Hier können bis zu 5 Bilder gleichzeitig hoch geladen werden. Dazu nur auf das grüne Pluszeichen klicken, das sich oben rechts im Dateimanager befindet.



    (1) Als Nächstes setzt Du den Cursor im Text an die Stelle, an der das Bild erscheinen soll.
    (2) Per Drag&Drop übernimmst Du das Bild in die Anhänge (unteres Element des
    Dateimanagers).
    (3) Am Bild wird unten rechts das Kreuzchen gesetzt
    (4) Klicken des Buttons "An Cursorposition einfügen (1)" zum Einfügen des Bildes an die gewünschte Cursorposition.
    Nun hast Du das erste Bild zwar im Text positioniert, hast ihm aber noch keine „Eigenschaften“ mitgegeben.



    (5) Die kleinen Kästchen/Markierungen an den Eckpunkten und Seiten haben keine weitere Bedeutung. Ein Größerziehen oder ähnliches ist hier nicht möglich. Sie sind zur Orientierung und letztlich ein Markierungsmerkmal.
    (6) Ein Doppelklick auf das positionierte Bild und...
    (7) schon öffnet sich ein Javascript-Fenster, welches verschiedene Optionen anbietet.



    Achtung! Einige Funktionen der Bildgestaltung sind z.Zt. inaktiv!
    1) Ausrichtung: Links, Zentriert (Mittig) oder Rechts im Darstellungsfenster, bei „Keine“ wird
    keine vorgenommen, z.B. bei Auflistungen.
    Bei Bildern größer als 720 px bitte unbedingt wie hier im Artikel die Option "Miniaturansicht" oder "Mittelgroß" wählen. Bei den anderen Funktionen erscheinen die Bilder nicht in korrekt.
    2) Größen:
    • Miniaturansicht: 150pixel
    • Mittelgroß: 300px
    • Groß: 1024px
    • Originalgröße: 1024px

    3) Titel: angezeigter Text bei „mouseover“ über das Bild. (mouseover – Verharren des
    Mauszeigers über dem Bild bei der Artikeldarstellung)
    4) Beschreibung: Eine Beschreibung des Bildes falls das Bild im Browser nicht dargestellt werden kann.
    5) Style: Nicht bekannt

    Video einfügen
    Völlig unkompliziert ist auch das Einfügen eines Videos. Zunächst die URL des Videos kopieren und dann das entsprechende Symbol im Editor anklicken. In dem sich öffnenden Fenster die URL eingeben und auf "OK" klicken. Das Video wird automatisch mit dem Vorschaubild eingefügt.

    URL einfügen
    Das Einfügen einer URL funktioniert exakt so wie im Forum. Text markieren, Klick auf die Weltkugel, URL einfügen, "OK".

    Wichtige Hinweise:
    1. Die Größen „Groß“ und „Originalgröße“ bitte nicht verwenden. Die Breite des
    Magazinartikels beträgt 740 px, eine Positionierung von Bildern breiter 720 px zerstört das Layout und den Gesamteindruck.
    2. Auf keinen Fall Bilder extern verlinken. Es werden nur die auf unseren Server geladenen Bilder akzeptiert.
    3. Das erste Bild im Artikel wird automatisch als Vorschaubild verwendet. Deshalb sollte dieses Bild einen engen Bezug zum Inhalt des Artikels haben. Es soll richtig Lust auf das Lesen Deines Beitrags machen.
    4. Jeder neue Artikel im Magazin bekommt einen eigenen Aufmacher. Dazu bitte ein weiteres aussagekräftiges Bild an den Chefredakteur senden.


    Noch ein paar Tipps aus der Praxis

    Online schreiben oder in ein Textbearbeitungsprogramm?
    Wer online schreibt hat das Risiko einen plötzlichen Verbindungsabbruch zu riskieren. Es gibt aber eine "Rettungsfunktion". Von Zeit zu Zeit blinkt rechts unten im Editor ein gelbes Feld "Gespeichert" auf. Startet man nach einem Absturz den Browser neu und wechselt wieder in den Editor, bekommt man die folgende Anzeige:



    Klickt man auf "Gespeicherten Text wiederherstellen" wird der Text wie von Geisterhand wieder eingefügt.

    Wer seinen Artikel lieber in einem Textverarbeitungsprogramm schreibt und mit Copy&Paste einfügt, dem sei empfohlen die Formatierungen erst im Editor vorzunehmen. Bilder bitte auch erst im Editor hoch laden und positionieren. Ein Dokument mit Bildern in den Editor zu kopieren funktioniert nicht.

    Oh Katastrophe... ich habe was vergessen...
    Du meinst, Dein Artikel sei fertig aber einen Tag später fällt Dir ein, Du könntest noch etwas ergänzen?
    Dazu gehst Du auf die Magazin-Startseite, scrollst ganz nach unten und gehst auf "Letzte Seite". Dort findest Du alle noch nicht veröffentlichten Artikel und mit dem Stiftsymbol neben dem Titel kannst Du Deinen Artikel wieder bearbeiten.
    Findest Du aber Deinen Artikel nicht mehr auf der letzten Seite, kann es sein, dass der Chefredakteur bereits "seine Finger im Spiel" hatte. Dann ist der Artikel auf der erste Seite, aber noch unveröffentlicht.

    Alles ganz easy, oder?

    Wenn Du Fragen hast, helfen wir Dir so schnell wie möglich. Oder Du fragst in der Gruppe Autoren-

    In diesem Sinne viel Erfolg und Danke für Deine Bereitschaft, im -Magazin mitarbeiten zu wollen.

    Diesen Beitrag als PDF herunter laden
    .
  • RC-Network empfiehlt


  • Anzeige








  • News

    Artur Blömker

    Sonderpreise MKS HBL 6625 HV und MKS HBL 6625 Mini HV

    Wir haben die sehr hochwertigen Brushless F3X-Servos MKS HBL 6625 HV und MKS HBL 6625 Mini HV zum absoluten Sonderpreis im Shop.

    Die Preise

    Artur Blömker 18.12.2018, 19:49 Gehe zum letzten Beitrag
    OTESYS

    Modellflugschilder - kurze Lieferzeiten

    Noch kein Weihnachtsgeschenk?

    Ich habe aktuell kurze Lieferzeiten: Bestellungen, die bis Montag Mittag eingehen, kann ich am Dienstag versenden.

    OTESYS 15.12.2018, 10:14 Gehe zum letzten Beitrag
    Modellbau Lindinger

    RV-8 von Premier Aircraft in Kürze lieferbar!

    Die RV-8 aus der Hand des vielfachen F3A Weltmeisters Quique Somenzini bietet Ihnen ein unglaubliches Flugspektrum.

    PNP: https://www.lindinger.at/flugzeuge/m...pnp-mit-aura-8

    Modellbau Lindinger 12.12.2018, 10:29 Gehe zum letzten Beitrag
    dvcam99

    CB P2B IAS-460 Geschwindigkeitssensor kompatibel zu CORE von PowerBox Systems

    CB P2B IAS-460 Speed Sensor von CB-Elektronics




    CB P2B IAS-460 Geschwindigkeitssensor kompatibel zu allen PowerBox Systems CORE

    dvcam99 09.12.2018, 11:19 Gehe zum letzten Beitrag
    grupp

    Modellflugzeug-Ständer

    Neu im Programm

    http://gruppstore.de/product_info.php?products_id=1084

    grupp 07.12.2018, 16:04 Gehe zum letzten Beitrag
  • Forum - Neue Beiträge

    Plemo

    Sammelthread zum Juno von Sansibear

    Yo Stratos EfDreiJott.
    ... Damit man viel Platz beim ausbauen hat, man leicht RumpfBallast wechseln kann, man am Spot große Empfängerakkus wechseln

    Plemo 19.12.2018, 00:19 Gehe zum letzten Beitrag
    Guido63

    Philip Noël Mirage 5 mit JETFAN 100 PRO

    Nachstens ist der Rumpf-Flachenubergang dran. Der muss so weit wie moglich spaltlos werden. Das ist stabil und sieht gut aus. Also spachteln...

    Guido63 19.12.2018, 00:18 Gehe zum letzten Beitrag
    Franz Schmid

    Sehr lange Antriebswelle ?

    Servus

    Bei meiner Horten IIIe war auch eine Fernwelle drin. Leistung in etwa 6kw.
    War ein 10 mm Edelstahlrohr mit 9er Kohlestab

    Franz Schmid 18.12.2018, 23:58 Gehe zum letzten Beitrag
    Franz Schmid

    Sehr lange Antriebswelle ?

    Servus

    Bei meiner Horten IIIe war auch eine Fernwelle drin. Leistung in etwa 6kw.
    War ein 10 mm Edelstahlrohr mit 9er Kohlestab

    Franz Schmid 18.12.2018, 23:52 Gehe zum letzten Beitrag
    marlor

    OS GT 33 Benzinmotor

    das ist echt ne schwere Geburt

    Danke Patrick

    marlor 18.12.2018, 23:47 Gehe zum letzten Beitrag
  • Blog - Neue Einträge

    flymaik

    Restauration einer Daisy Red, Teil 3

    Sodele, die Schönheitsfehler sind verspachtelt und verschliffen. Da auch die Tankhalterung mit Sprit vollgesaugt war, musste auch hier etwas Neues her. Aber nicht noch mal das Gleiche.
    Die alte...

    flymaik 16.12.2018 11:27
    schaupeter

    Explorer R7 von Pichler Lasercut-Bausatz

    Servus miteinander,

    weil ich nirgendwo irgendetwas über dieses Modell gefunden habe, hat es mich gereizt, den Bausatz von Pichler zu bestellen. ...

    schaupeter 12.12.2018 21:37