Anzeige
www.jautsch.de

Anzeige
www.vth.de

Anzeige


Anzeige

Anzeige
www.jautsch.de

Anzeige


Anzeige


Anzeige
Anzeige
Modellbau Lindinger
Anzeige
Modellbau Lindinger
  • Wing-Helper 1.5.

    Wing-Helper

    Flächenkonstruktion leicht gemacht!
    Teil 6/6


    Ronald Ratzka


    Alle Jahre wieder...kommt nicht nur der Weihnachtsmann. Auch das Flächenkonstruktionsprogramm Wing-Helper kann zum Jahreswechsel wieder mit jeder Menge Neuerungen glänzen. Pünktlich zur Bausaison liegt nun die Version 1.5 vor.

    Über die bisherigen Versionen berichtete ich ja schon in den Teilen 1 - 5.




    Was hat sich seit der Version 1.4 getan? Alle Neuerungen der jeweiligen Versionen sind im Programm unter dem Hilfe-Button -> Änderungsverlauf zu finden.



    Neben den vielen kleinen Anpassungen und Funktionserweiterungen der aktuellen Version möchte ich besonders auf die vom Entwickler Alex als heiß bezeichneten Neuerungen eingehen.

    Auch in diesem Artikel folge ich meinem bisherigen, bewährten Motto: "Bilder sagen mehr als Worte!", um von den Highlights zu berichten. Wer den vollen Umfang des Wing-Helper ausprobieren möchte, kann dies mit der kostenlosen Testversion für die Betriebssysteme Windows (7 oder neuer), Linux und OSX tun. Nach einer Woche wird lediglich die Exportfunktion für Druck, PDF,DXF,SCAD und NGC deaktiviert. Nun aber zu den Neuerungen.

    Ab der Version 1.5 unterstützt Wing-Helper den NC-Export (G-Code) für 4-Achs-Styroporschneidemaschinen. Somit steht der Konstruktion von CfK/GfK-Flächen nichts mehr im Wege. Nach dem Erstellen der Fläche öffnet sich das Exportfenster, hier können vielfältige Einstellungen vorgenommen und der G-Code exportiert werden.



    Ein Video vom ersten virtuellem Testlauf findet ihr -> hier
    .
    Die Funktion der Querruderdefinition wurde ebenfalls erweitert. Jetzt sind neben dem V-Anschlag auch K-Anschläge des Ruders möglich. Im Bild seht ihr die drei Möglichkeiten des Ruderanschlags (vorn V-Anschlag unten, Mitte V-Anschlag oben, hinten K-Anschlag).



    Neu ist auch das Erstellen von Halbrippen. Bei dieser Funktion können einzelne Rippen oder "Rippengruppen" abgeschnitten werden. Zu finden ist diese Neuerung im Reiter Holme,Querrruder & Halbrippen.


    Im Bild seht ihr die jeweiligen Möglichkeiten der Anpassung bei gleichzeitiger Funktion "Erleichterungslöcher". Diese gibt es als Standard und Dreieck. Einzelne Rippen können dabei im Rippenmenü ausgenommen werden. Die jeweiligen Fenster können abgerissen werden. So ist ein arbeiten an mehreren Bildschirmen möglich und die Änderungen sind sofort in der 3D-Ansicht zu verfolgen.



    Die Rund- und Vierkantholme können jetzt per Mausklick als Nasenleiste verwendet werden. Das Resultat ist im DXF-Export zu sehen.



    Ganz zum Schluss hat es noch eine vielfach gewünschte Funktion ins Programm geschafft. Ab der Version 1.5. erfolgt die Ausgabe für eine Bauhelling. Mit den Optionen Standard (die Helling wird durch die Stützfüsse definiert) und Negativrippen sollte jeder Konstrukteur seine Vorlieben umsetzen können.






    Die aktuelle Betta 1.5.2 kann wie immer hier-> herunter geladen werden, danach folgt in Kürze die endgültige Version 1.5.

    Auch schon eine Tradition, am Ende des Berichts ein User-Modell. Hier ist ein Cumulus 3f Flügel im Maßstab 1:3 von Franz in der scad-Ausgabe zu sehen.


    Was kommt danach? Alex und sein Betatesterteam arbeiten schon fleißig an der Weiterentwicklung des Wing-Helper. Nächstes Ziel ist die Erstellung von Rümpfen. Vielleicht heißt es am Jahresende...Alle Jahre wieder..."Neues vom Wing-Helper"